Medaillenflut in Domdidier!

Mit 16 motivierten Nachwuchsringern reiste die Ringerriege Schattdorf am letzten Samstag, 11. Mai 2019, nach Domdidier ans 40. Internationale Turnier Hermann Chardonnens. In den Kategorien Piccolo, Jugend A und Jugend B erkämpften sich die Urner fünf Gold-, vier Silber- und vier Bronzemedaillen.

Im leichtesten Gewicht bei den Piccolos (Jahrgang 2011 – 2013) war Javis Tresch am Start. Mit vier Siegen und einer Niederlage sicherte er sich die Silbermedaille.

In der Kategorie Jugend B (Jahrgang 2008 – 2010) kämpften sieben Schattdorfer um die begehrten Medaillen. Levin Tresch gewann in der Gewichtsklasse 2 überlegen die Goldmedaille mit vier Siegen. Zwei Schattdorfer traten in der Gewichtsklasse 3 an. Luca Arnold wurde mit zwei Siegen und drei Niederlagen fünfter und Janis Baumann wurde sechster mit fünf Niederlagen. In der Gewichtsklasse 4 erkämpfte sich Delia Gisler mit drei Siegen und zwei Niederlagen die Bronzemedaille. Im gleichen Gewicht war auch Nikolay Gamma. Er wurde undankbarer vierter mit zwei Siegen und drei Niederlagen. Nach seinem Startsieg musste Nando Baumann in der Gewichtsklasse 5 verletzungsbedingt den Wettkampf aufgeben. Er konnte trotzdem noch die Bronzemedaille abholen. Mit einem Sieg und zwei Niederlagen erkämpfte sich Manuel Herger in der Gewichtsklasse 6 die Bronzemedaille.

Sieben Urner kämpften in der Kategorie Jugend A (Jahrgang 2005 – 2007) um gute Platzierungen. Im Gewicht bis 35 Kg konnte sich Lukas Tresch über die Silbermedaille freuen mit einem Sieg und einer Niederlage. Die Goldmedaille holte sich Aaron Zberg im Gewicht bis 42 Kg mit zwei Siegen. Im gleichen Gewicht gewann Pius Gamma die Silbermedaille mit einem Sieg und einer Niederlage. Mit drei Siegen konnte sich Lars Epp überlegen die Goldmedaille im Gewicht bis 47 Kg sichern. Trotz zwei Niederlagen holte sich Janik Arnold die Bronzemedaille im Gewicht bis 53 Kg, da nur drei Ringer in diesem Gewicht angetreten sind. Mit einem Sieg und einer Niederlage erkämpfte sich Julian Arnold die Silbermedaille im Gewicht bis 66 Kg. Die Goldmedaille gewann Lars Herger im Gewicht +66 Kg mit zwei Siegen.

Sven Epp war der einzige Schattdorfer bei den Kadetten (Jahrgang 2002 – 2004). Er kämpfte im Gewicht bis 69 Kg und sicherte sich souverän mit vier Siegen die Goldmedaille. In der Mannschaftswertung belegten die Schattdorfer den guten zweiten Schlussrang.