Alle Schattdorfer auf dem Treppchen!

Zum Start der diesjährigen Ringerturnier-Saison reisten am Sonntag, 10. Februar 2019 7 hoffnungsvolle Nachwuchsringer der Ringerriege Schattdorf ins benachbarte Österreich nach Wolfurt ans 13. Wolfurter Schülerturnier. 50 Ringer kämpften in vier Kategorien um die begehrten Medaillen. Alle Schattdorfer konnten sich über einen Medaillengewinn freuen.

Bei den Ältesten mit Jahrgang 2005/2006 startete Aaron Zberg im Gewicht bis 42 Kg. Da in diesem Gewicht nur zwei Ringer angetreten sind, machten die beiden den Sieg in einem «Best of three» unter sich aus. Im ersten Kampf musste Aaron eine Schulterniederlage hinnehmen. Im zweiten Kampf wendete sich das Blatt und der Schattdorfer gewann mit einem Schultersieg. Es kam zu einem dritten Fight, der ebenfalls Aaron mit einem Schultersieg für sich entschied und somit die Goldmedaillen gewinnen konnte. Im Gewicht bis 66 Kg war Lars Herger der einzige Ringer und stand vorzeitig als Sieger fest.

In der Kategorie Schüler B mit Jahrgang 2007/2008 sind vier Ringer angetreten. Pius Gamma sicherte sich im Gewicht bis 40 Kg mit einem Sieg und zwei Niederlagen die Bronzemedaille. Im Gewicht bis 45 Kg waren wieder nur zwei Ringer am Start, die den Sieger in einem «Best of three» ausmachten. Manuel Herger verlor leider zwei Kämpfe und wurde am Schluss zweiter.

Lui Simmen kämpfte im Gewicht bis 24 Kg in der Kategorie Schüler C mit Jahrgang 2009 – 2011. Mit einem Sieg und einer Niederlage konnte er sich die Bronzemedaille sichern. Im Gewicht bis 30 Kg hatte Gamma Nikolay einen Gegner. Den ersten Kampf konnte er für sich entscheiden. Den zweiten verlor er knapp. Im Entscheidungskampf liess er nichts mehr anbrennen und gewann diesen mit technischer Überlegenheit und sicherte sich somit die Goldmedaille.

In der Mädchenkategorie startete Anja Epp im Gewicht bis 36 Kg. Souverän sicherte sie sich die Goldmedaille mit zwei Siegen durch technische Überlegenheit. Dank den guten Platzierung wurde die Ringerriege Schattdorf dritte in der Mannschaftswertung.