Zum Jubiläum viermal Gold!

Die entsandte Fünfzehnerdelegation der Ringerriege Schattdorf brillierte im Bernbiet. Goldmedaillen holten Kilian Zberg, Michael Epp, Lars Epp sowie Anja Epp ab.

von Ruedi Ammann

Einmal mehr befanden sich die Youngsters aus dem alten Urner Landsgemeindeort am Wochenende auf Medaillenjagd. Dem Aufruf zur Teilnahme am nationalen Jubiläumsturnier in Belp (40. Auflage), leisteten 130 Talente aus der halben Schweiz – sich aus 20 Klubs rekrutierend – Folge. Die Truppe aus der Urschweiz hatte sich im Hinblick auf die Einsätze einiges vorgenommen. Die RRS Schattdorf postete prompt nicht nur zahlreiche Medaillen und Auszeichnungen, sondern hätte beinahe auch die Mannschaftswertung für sich entschieden. Vor der «Sonne» stand ihr lediglich die Vertretung aus Hergiswil/LU. Sie totalisierte 74 Punkte, vor Schattdorf (Silber) mit 70 und Willisau (Bronze) mit 53 Zählern.

Piccoli
Bei den Allerjüngsten (Kategorie Piccoli) mixten 28 Talente, darunter drei aus Schattdorf, mit. Im zweituntersten Gewicht (ein halbes Dutzend Teilnehmende) beeindruckte Delia Gisler. Nach vier Siegen und einer Niederlage durfte sie sich auf das zweitoberste Podesttreppchen komplimentieren lassen. Luca Arnold kam in der nämlichen Kategorie nicht über den letzten Platz hinaus, verzeichnete nebst vier Niederlagen aber immerhin auch einen Erfolg. Im obersten Gewicht traten drei Youngster auf die Matte. Manuel Herger belegte den letzten Platz, dies nach zwei Niederlagen.
turnier-in-belp
Jugend B
Fünf Schattdorfer Jungathleten waren in der Jugend-B-Klasse mit von der Partie. Im zweituntersten Gewicht (fünf Wettkämpfer) führte wieder einmal kein Weg an Anja Epp vorbei. Nach vier Erfolgseinsätzen hatte sie die Goldauszeichnung auf sicher. Dieses Fazit traf auch auf Lars Epp (35,1 bis 37,1 kg, sechs Ringende) zu. Er liess sich gleich fünf Siege schreiben und zog ungeschlagen von der Matte. Janik Arnold blieb Fünfter, nach vier Schlappen und einem Sieg. Zwei RRS-Vertreter waren in der drittobersten Gewichtsklasse (drei Eingeschriebene) beschäftigt. Lars Herger wurde Zweiter, nach je einem Erfolg sowie einer Niederlage, Julian Arnold folgte (nach zwei verlorenen Einsätzen) auf dem folgenden Platz.

Kategorie A
Sieben Schattdorfer waren in der Jugend-A-Klasse im Einsatz zu sehen. Im untersten Gewicht (sieben Akteure) fightete Lion Husmann mit. Sein Pech: Er landete als Vierter nur knapp hinter den Podestplätzen, dies nach je zwei Siegen respektive Niederlagen. Im bestbesetzten Gewicht der A-Klasse (42 kg, dreizehn Nachwuchsringer) zeigte sich Michael Epp gross in Fahrt. Nach vier Erfolgen stand er als Goldmedaillengewinner fest. Hannes Zgraggen wurde Achter, und zwar nach zwei Schlappen sowie einem Sieg. Fortuna war bei den 53-kg-Burschen (zehn Mitstreitende) Sven Epp nicht hold gesinnt. Er landete direkt hinter dem dritten Medaillenrang, nach drei Siegen und zwei Niederlagen. Genau das gleiche «Schicksal» war bei den 59-kg-Akteuren (acht Eingeschriebene) Peter Zberg beschieden: Vierter nach je zwei Siegen respektive Niederlagen. Flavio Herger belegte den sechsten Platz (ein Sieg, drei Niederlagen). Für das Tüpfelchen auf dem i war schliesslich Kilian Zberg im «Schwergewicht» (66 kg, vier Startende) besorgt. Der RRS-Vertreter entschied drei Duelle zu seinen Gunsten, damit die begehrte Goldmedaille aus dem Feuer reissend.