GV: Ein Jahr vor dem Jubiläum 50 Jahre Ringerriege Schattdorf

Präsident Beat Annen durfte 68 Vereinsmitglieder und Gäste im Vereinslokal Rest. Gotthard in Schattdorf willkommen heissen. Den im vergangenen Vereinsjahr verstorbenen Angehörigen wurde in einem stillen Memento gedacht. Beat Annen ging in seinem Jahresbericht nochmals auf die markantesten Punkte ein. So wurden auf Hinblick des 50-Jahr-Jubiläums zwei OKs, unter der Leitung von Ehrenmitglied Gabriel Christen, zusammengestellt. So gilt es die Schweizermeisterschaft der Aktiven Greco vom 02. Februar 2013 in der Turnhalle Feldli in Altdorf wie auch das eigentliche Vereinsjubiläum vom 04. Mai 2013 in der Aula Gräwimatt Schattdorf zu organisieren. Auf die Planung eines Mehrzweckgebäudes durch den Gemeinderat Schattdorf, worin sich auch eine Trainingshalle für die Ringer befinden soll, wurde auf ein späteres Traktandum verwiesen. Die Organisation des Sommerfestes im Jahre 2011 konnte mit grossem Erfolg bewerkstelligt werden. Dies schlug sich auch bei den Finanzen nieder. Für die sportlichen Erfolge verwies Beat Annen auf den Jahresrückblick des Sportchefs. Zum Schluss seiner Ausführung dankte der Präsident all jenen, die die Riege finanziell und tatkräftig unterstützen.

Pius Zberg durfte auf ein erfolgreiches Sportjahr zurückblicken. Trotzdem die Nachwuchsringer in ihrer Mannschaftsmeisterschaft den Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigen konnten, ist der Gewinn der Silbermedaille als Erfolg zu werten. International wurden die Urner und Schweizer Farben von Nicolas Christen erfolgreich vertreten. So erkämpfte sich der Maurer-Lehrling an den Kadetten-Europameisterschaften in Polen den 5. Schlussrang. Ausnahmslos alle nationalen und internationalen Turniere in der Schweiz waren mit Wettkämpfern aus Schattdorf bestückt und die insgesamt 106 Auszeichnungen dürfen sich sehen lassen. In der Mannschaftsmeisterschaft der Aktiven wurde das gesteckte Ziel, das Erreichen der Halbfinals, nicht erreicht. Mit den Derbysiegen gegen die Ringer aus Brunnen wurde die Meisterschaft auf dem 5. Rang beendet. Die beiden notwendigen Kämpfe um den Verbleib in der NLA gegen das zweitplatzierte NLB-Team aus Oberriet-Grabs wurden dann klar gewonnen. Der Sportchef zeigte sich aber trotzdem erfreut über den Einbau von Nachwuchsleuten in die erste Mannschaft wie auch das erfolgreiche Mitwirken von einigen Schwingern. Die zweite Mannschaft klassierte sich in der 1. Liga auf dem 5. Rang.
An Schweizermeisterschaften konnten insgesamt 7 Gold-, 5 Silber- und 2 Bronzeauszeichnungen erkämpft werden. So liessen sich Michi Jauch und Simon Gerig als Doppel-Schweizermeister feiern. Stephan Imholz wurde erstmals Aktiv-Schweizermeister. Seinen ersten Titel überhaupt brachte Sergio Gamma ins Landsgemeindedorf. Schliesslich war auch Nicolas Christen für einen Titel verantwortlich.
Sportchef Pius Zberg erläuterte zum Schluss seines Jahresberichtes die Ziele für das neue Vereinsjahr. So sollen die NLA-Mannschaft das Bestmögliche herausholen und die Ringer der 2. Mannschaft sich gewissenhaft auf einen möglichen Einsatz im NLA-Team vorbereiten und empfehlen. Schliesslich sollen die Einzelmeisterschaften weiterhin so erfolgreich abgeschlossen werden können.

Die Finanzen der Ringerriege Schattdorf sind gesund und die Rechnung bewegte sich im üblichen Rahmen. Für die Jubiläumsfeierlichkeiten im kommenden Jahr wird ein grosszügiger Betrag reserviert. Die Riege zählt total 193 Mitglieder, wovon 59 Lizenzierte.

Unter dem Traktandum Wahlen kam es zu einigen Veränderungen. Beat Annen stellte sich entgegen seines geäusserten Rücktrittwunsches nochmals für ein Jahr als Präsident zur Verfügung. Er wird die Riege in das fünfzigste Vereinsjahr führen. Kassier Ueli Arnold wurde für zwei weitere Jahre gewählt. Ihren Rücktritt gab Sekretärin Petra Reinhardt bekannt. Als ihre Nachfolgerin wurde die bis heute aktive Handballerin und Krankenschwester Simone Renner mit grossem Applaus gewählt.
Aktivtrainer Michi Jauch von der Sportkommission verbleibt für eine weitere Periode im Amt. Bei den Rechnungsrevisoren wurde der zurückgetretene Beppi Herger durch Marianne Büchi ersetzt.

Sportchef Pius Zberg durfte bei den Ehrungen zahlreiche Jung- und Aktivringer auszeichnen. So war Ramon Epp mit 97% Trainingsbesuchen der Fleissigste. Ihm folgten Sven Epp und Simon Gerig. Insgesamt besuchten 9 Schülerringer mehr als 70% der Trainings. Bei den Aktiven schwang Sven Gamma mit 96% obenaus. Auch hier durften 9 Aktivringer und Trainer ein Präsent entgegennehmen. Die nur bei den Schülern ausgetragene Jahresmeisterschaft wurde von Simon Gerig vor Nicolas Christen und Ramon Epp gewonnen.
Weitere zahlreiche Wettkämpfer, Funktionäre und stille Helfer wurden mit einem Präsent geehrt.


Im sportlichen Jahresprogramm hat die am 01. September 2012 startende NLA-Mannschaftsmeisterschaft grossen Stellenwert. Die erste und zweite Mannschaft wird sich mit einem zehntägigen Trainingslager in Ungarn seriös darauf vorbereiten.

Mit News durfte dann der Präsident Beat Annen mit Bezug auf die Planung eines Mehrzweckgebäudes in der Grundmatte in Schattdorf aufwarten. Nebst Räumlichkeiten für Belange der Gemeinde und Lokalitäten der Jugendorganisationen Blauring, Jugi und Pfadi ist auch eine 11×24 Meter messende Trainingshalle für die Ringerriege vorgesehen. Durch die Verschiebung der Trainingsaktivitäten der Ringer in diese neue Halle würden Kapazitäten für andere Sportvereine in der Turnhalle Grundmatte frei. Die Planung sieht vor, dass das Projekt im Herbst an die Gemeindeversammlung kommt und allenfalls im kommenden Jahr zur Abstimmung gelangt. Die Ringerriege wird sich finanziell und mit Arbeitsleistungen beteiligen müssen. Sollte diese neue Trainingshalle Wirklichkeit werden, so wären dies ein weiterer Schritt und optimalste Voraussetzungen für die Fortsetzung des sportlichen Erfolgsweges.

Gemeinderätin Rebekka Indergand-Furrer, welche das Projekt Mehrzweckgebäude Grundmatte betreut, dankte der Riege für ihr Engagement und die zahlreichen Erfolge. Guido Murer, Urner Kant. Schwingerverband, und Conny Gamma, Vertreterin des Urner Turnverbandes und des Turn- und Damenturnvereins Schattdorf, gratulierten der Riege und wünschten weiterhin viele Erfolge.

OK-Präsident Gabriel Christen schliesslich orientierte über den Stand der Vorbereitungen für die Schweizermeisterschaft der Aktiven Greco und für das Jubiläumsfest 50 Jahre Ringerriege Schattdorf. Letzteres wird für die Vereinsmitglieder und geladenen Gäste nach der eigentlichen Jubiläums-Generalversammlung, umrahmt mit Ueberraschungsgästen, Ehrungen, der Vorstellung der Festschrift und Darbietungen, in der Aula Gräwimatt durchgeführt.

Mit der von der Hauptsponsorin Clima Nova AG offerierten Kaffeerunde schloss der Präsident die speditiv geführte 49. Vereinsversammlung und leitete zum gemütlichen Teil über.